WPU Französisch

Französisch an der GLS – Le français au collège Gustav-Langenscheidt  

Von der siebten bis zur zehnten Klasse wird an der Gustav-Langenscheidt-Schule Französisch als Wahlpflichtunterricht (WPU) angeboten. Die Schüler und Schülerinnen lernen im Fremdsprachunterricht nicht nur Vokabeln und Grammatik, sondern auch die Kultur und Traditionen der verschiedenen französischsprachigen Länder kennen.   Ab der neunten Klasse bietet die Fachschaft eine Sprachenfahrt an. Bislang führte diese Reise traditionell nach Paris.   Das Erlernen von Französisch als zweite Fremdsprache ermöglicht einen Wechsel in die gymnasiale Oberstufe. 

Vier Gründe, um Französisch zu lernen 

  1. Gut in Französisch, besser in Deutsch – A propos viele Fremdwörter aus dem Französischen finden sich in der deutschen Sprache wieder, wenn du sie in Französisch gelernt hast, kannst du sie peu à peu auch im Deutschen sicher verwenden.   
  2. Französisch und Beruf – Frankreich und Deutschland arbeiten auf wirtschaftlicher Ebene eng zusammen, Französischkenntnisse sind auf dem beruflichen Lebenslauf ein klares Plus.   
  3. Französisch und die Welt – Französisch ist in 29 Ländern offizielle Sprache. Es gibt weltweit ungefähr 321 Mio Menschen, die Französisch sprechen. In vielen internationalen Organisationen wie der UNO ist Französisch Arbeitssprache. Auf dem relativ jungen afrikanischen Kontinent wird sie oft als erste Sprache gesprochen.  
  4. Französisch und europäische Mobilität – Vor über 60 Jahren haben Frankreich und Deutschland einen Freundschaftsvertrag unterzeichnet, in dem es darum geht, deutsche und französische Jugendlicher näherzubringen. Es gibt viele finanzierte deutsch-französische Austauschprogramme und Abschlüsse.